Über uns

Das Austrian Modding Team ist eine Gruppe von Jugendlichen, die es sich zum Ziel gemacht hat, möglichst realitätsgetreue Mods für den Skiregion-Simulator 2012 zu erstellen.

 

Unsere Geschichte

Nach unserer Gründung am 15. September 2011 begannen wir bereits mit der Erstellung von Mods, damals jedoch für den Landwirtschafts-Simulator 2011. Doch bereits kurz nach dem Verkaufsstart des Skiregion-Simulator 2012 fokussierten wir uns auf die Entwicklung von Mods für dieses Spiel. Im Jahr 2012 gelang es uns, das nötige Fachwissen zu erwerben, um unsere Pläne am Computer umzusetzen. 
Im Dezember 2012 startete schließlich unser Projekt „St. Kathrin“. Die Karte stellt ein fiktives Skigebiet dar, das dem Skifahrer acht moderne kuppelbare Anlagen und drei fixgeklemmte Lifte bietet. Die größte Besonderheit war die vollständig selbst entwickelte Seilbahnsteuerung „SBSE“, die erstmals die realitätsnahe Steuerung und Simulation von Seilbahnen am Computer ermöglichte. 
Im Dezember 2013 veröffentlichten wir im „Adventskalender“ insgesamt neun neue Fahr-zeuge und drei neue Karten. Die größte Neuerung waren jedoch drei Windenfahrzeuge, deren Winde erstmals voll funktionsfähig ausgeführt war. 
In der ersten Hälfte des Jahres 2014 berichteten wir von unseren Arbeiten an der zweiten Version von „St. Kathrin“ in Form von Videobau-tagebüchern. Dabei zeigten wir in vier Folgen die Errichtung der Anlagen, die seit August 2013 auf dieser Karte entstanden waren. Außerdem machten wir den Windenmod von 2013 für den Mehrspielermodus tauglich. 
Im August 2014 veröffentlichten wir „St. Kathrin 2.0“. Die Hauptneuerung neben der komplett überarbeiteten Umgebung war die zweite Version der Seilbahnsteuerung, die mit sehr vielen weiteren, neuen Features überzeugen konnte. 
In der zweiten Hälfte des Jahres 2014 beschäftigten wir uns mit der Entwicklung der beiden Karten „Kronstein“ und „Fauners“, die beide wiederum fiktive Regionen in den österreichischen Alpen darstellen. Während Kronstein an ein beschauliches, verschlafenes Bergdorf erinnert, stellt Fauners ein kleines, aktives und mode-bewusstes Skigebiet dar.
Fauners wurde nach einigen Monaten Arbeit am 8. August 2015 veröffentlicht. Wie auch die zweite Verison von St. Kathrin, wurde auch Fauners von einer neuen, revolutionären Version der Seilbahnsteuerung begleitet.
Im weiteren Verlauf des Jahres 2015 haben wir mit Wallnitz noch eine weitere Map veröffentlicht, die erstmals Kabinen des Herstellers Carvatech beinhaltete.
Ein großer Meilenstein gelang uns im Dezember 2015 mit dem Release einer vollständig multiplayerfähigen Seilbahnsteuerung. Erstmals ist es nun möglich, über das Netzwerk mit mehreren Spielern Seilbahnen zu steuern.

Zwischendurch veröffentlichen wir außerdem des Öfteren kleinere Mods oder Updates. Dadurch ist es uns gelungen, den Skiregion-Simulator 2012 vom Spiel zum Simulator zu machen.