Das Team

Auf dieser Seite werden wir sich die einzelnen Teammitglieder, die zur Zeit an unseren Mods mitwirken, mit ihrem persönlichen Hintergrund vorstellen.

Wir sind stolz darauf, dass unsere Belegschaft teilweise seit Jahren zusammenarbeitet. Einige ehemalige Mitglieder haben uns zwar im Laufe der Jahre verlassen, aber genauso verzeichnen wir auch immer wieder Neuzugänge.

 

MaxT35

1. Leitungsvorstand, Gründer, Administrator, Modellierer und Scripter

Schon seit früher Kindheit interessierte ich mich ein wenig für Seilbahnen. Unabhängig davon wurde ich Anfang 2009 auf den Landwirtschafts-Simulator 2008 aufmerksam. Mit Erscheinen der Nachfolgerversion LS09 begann mein Interesse für Modding. Nach einem durchwachsenen Auftakt folgte eine lange Lernphase, insbesondere fokussiert auf Ingame- und Mapping-Tätigkeiten. Bereits zuvor hatte ich den Umgang mit verschiedenen Programmiersprachen geübt. Im September 2011 gründete ich das Austrian Modding Team. Mit Erscheinen des Skiregion-Simulator 2012 im Oktober 2011 fiel die Entscheidung, den Schwerpunkt des AMTs auf den SRS zu verlegen. Ich studierte diverse Scripte, die ich auf Grundlage meiner Programmierfähigkeiten verstehen konnte, und erlernte so den Umgang mit LUA. Parallel dazu wagte ich mich ab Ende 2012 an größere Projekte im Bereich des Modellierens.

Eine technische Führung durch eine Seilbahnstation im Februar 2013 legte den Grundstein für mein starkes Interesse für Seilbahnen. Einen Monat später begann ich die Entwicklung der ersten Version unserer Seilbahnsteuerung. Seit 2013 beschäftige ich mich intensiv mit der Technik und Steuerung von Seilbahnen.

Im Austrian Modding Team kümmere ich mich insbesondere um Seilbahnen und bin für sämtliche Scripting-Aufgaben zuständig. Seit Bestehen der jeweiligen Posten bin ich als 1. Leitungsvorstand und Leitungsmitglied tätig.

 

Hermelinchen

2. Leitungsvorstand, Administrator, Modellierer und Exportierer

Zuerst hatte ich mir 2012 von Bekannten den LS11 ausgeliehen. Von Mods hatte ich damals noch keine Ahnung. Im Frühherbst 2012 habe ich mir dann den LS13 gekauft. Kurz darauf folgte der Skigebiet-Simulator 2012. Da dieser mir nicht so gut gefiel, hatte ich vorerst mal genung von Simulatoren. 2013 stieß ich dann über das Alpinforum auf das AMT. Dort wurde ich ausgebildet und Anfang 2014 als Modellierer aufgenommen. Seit dem ist die Modellierung von Seilbahntechnik mein angestammtes Hauptgebiet. Im Oktober 2015 erhielt ich schließlich den Rang des Leitungsmitglieds, ehe ich im August 2016 2. Leitungsvorstand wurde.

 

SRSFan

Leitungsmitglied, Administrator und Webentwickler

Ich bin auf etwas schräge Art zum AMT gekommen. Ich hatte mich privat mit Google Sketchup beschäftigt und etwa zeitgleich bin ich auf das Alpinforum getroffen. Dort kam ich mit dem Ersteller von Papiermodellgondeln (heute Modelropeways, siehe http://www.modellropeways.com) in Kontakt und versuchte mit ihm das Modellgondeln-Forum (nicht mehr existent) aufzubauen. Dort und im Alpinforum wechselte ich mit dem User sunset einige PNs. Sunset zeigte mir das Forum des Austrian Modding Teams. Ich registrierte michund brachte meine ersten Sketchup-Modelle ins Team. Lustigerweise hatte ich lange Zeit nur die Demoversion des SRS, der LS interessiert mich nicht. Aber dann bekam ich auch den SRS und ich wurde besser im Modelling, wechselte das Modellingprogramm und stieg zuerst zum Moderator, anschließend zum Co-Admin und für einige Monate auch zum 2. Leitungsvorstand auf.
Aufgrund Zeitmangels habe ich meinen Posten zeitweise abgegeben und die Leitung verlassen. Im September 2016 wurde ich schließlich wieder zum Leitungsmitglied hoch gestuft.

 

Königswelle

Leitungsmitglied, Moderator, Modellierer und Exportierer

Seit meinem ersten Sommerurlaub in den Bergen 2006 bin ich von der Seilbahntechnik fasziniert. Die Seilbahnen wurden schnell zum Schwerpunkt meiner Urlaube. Sie konnten mich stundenlang faszinieren.
Im Jahr 2015 stieß ich auf den Skiregion-Simulator 2012. Auf der Suche nach Mods wurde ich auf das Austrian Modding Team aufmerksam. Rund ein halbes Jahr später ergriff mich die Motivation, aktiv das Team zu unterstützen. Seit März 2016 bin ich nun als Modellierer mit Spezialgebiet Seilbahntechnik im AMT3 tätig. Bereits nach sehr kurzer Zeit erhielt ich im Juni 2016 das Angebot, der Leitung beizutreten, welches ich mit großer Freude annahm.

 

Fassa Fan

Leitungsmitglied, Moderator und Ingamer

Ich bin durch einen Freund auf den LS09 aufmerksam geworden und habe mir später auch noch den LS11 gekauft. Durch Zufall bin ich 2012 auf den SRS gestoßen und habe dieses Spiel ein Jahr lang ohne Mods gespielt. Nach diesem einen Jahr wurde das Spiel immer langweiliger und deshalb suchte ich im Internet nach einem Nachfolger des Spiels, da ich zu dieser Zeit noch nichts von Mods wusste. Durch Zufall bin ich auf verschiedenste Moddingteams und Modder gestoßen und blieb beim AMT hängen. Nach einem Jahr Mitgliedschaft im Forum entschloss ich mich im Sommer 2014, eine Bewerbung als Ingamer zu verfassen. Nach meiner erfolgreichen Ausbildung bin ich nun Fahrzeugingamer. Mit einer halbjährigen Auszeit bin ich seit Dezember 2014 in der Leitung vertreten.

 

Pistenfun

Moderator und Mapper

Im Jahr 2012 begann ich mich durch den Skikurs unserer Schule für Skigebietstechnik zu interessieren. Da war natürlich die Anschaffung des Skiregion Simulators Pflicht. Erst später, im Jahr 2013, wollte ich dann anfangen zu modden. Nach einigen gescheiterten Versuchen und Anfragen bei einzelnen Moddern um eine Ausbildung wurde ich im Juli 2013 durch das WIP Projekt St. Katrin auf das AMT aufmerksam und war sofort von dem Angebot der Ausbildung auf der Homepage interessiert und habe mich als Mapper beworben. Nach einer kompletten Ausbildung durfte ich dann als kompletter Neuling gleich an das Projekt Warneberg, welches dann im Adventskalender 2014 veröffentlicht wurde. Im Herbst 2013 wurde ich zum Leitungsmitglied aufgestuft und schließlich im Jahr 2014 zum 2. Leitungsvorstand gewählt. Im August 2016 bin ich aus persönlichen Gründen als 2. Leitungsvorstand zurückgetreten.

 

Maxmoritz

Moderator, Spliner und Mapper

Ich bin - ähnlich wie es bei Max war - durch den Landwirtschafts Simulator 2008 an das Spielgenre Simulator geraten. Mich hat eine solche Neuheit fasziniert und ich kaufte mir den Landwirtschafts Simulator 2009. Dabei stieg meine Hoffnung auf etwas Neues. Den Skiregion-Simulator 2012 erwarb ich bereits kurz nach seiner Veröffentlichung. Ich lernte Max kennen und er wies mich in das Modding ein. Nach einer halbjährigen Pause stieg ich im Sommer 2013 wieder in das Team ein und bin seit dem als Spliner und Mapper tätig. Zusätzlich war ich von April 2014 bis Mai 2016 als Leitungsmitglied aktiv. Aus zeitlichen Gründen entschied ich mich, die Leitung zu verlassen.

 

Dobsi

Mapper

Im Jahr 2012 stieß ich erstmals auf den SRS. Dabei spielten Mods keine wirkliche Rolle für mich. Im Jahr 2014 wurde ich durch Let's Plays auf das Austrian Modding Team aufmerksam und registrierte mich im Forum. Eine erste Ausbildung als Modellierer im AMT brach ich 2015 ab. Damit landete der SRS auch wieder im Regal.

Erst zur Weihnachtszeit 2016 entdeckte ich den SRS wieder für mich. Ich entschloss mich nach dem Jahreswechsel zu einer zweiten Bewerbung. Seit meiner Ausbildung zum Mapper bin ich ich seit Februar 2017 als Mapper im Austrian Modding Team tätig.

 

MrSnow

Grafiker und Texturierer

Ich stieß vor einiger Zeit durch die erste Version von St. Kathrin durch ein Let's Play von Niki24 auf das Austrian Modding Team. Diesen lernte ich ursprünglich wegen dem Seilbahnsimulator kennen. Zunächst versuchte ich mich an der Ausbildung zum Modellierer. Schnell merkte ich, dass das Modelling nicht mein Bereich war. Daher absolvierte ich eine Ausbildung zum Texturierer, wobei mir meine Photoshop-Kenntnisse sehr halfen. Nun bin ich Texturierer und bin stolz, dass ich für das AMT arbeiten darf!

 

Saalbachfan

Modellierer, Texturierer und Exportierer

Als der Skiregion-Simulator 2012 erschienen ist, habe ich ihn sofort bestellt und 2 Jahre lang ohne Mods gespielt. Nach einer Zeit ist es langweilig geworden und ich habe nach Mods gesucht. Dabei bin ich auf die Map St. Kathrin und das Austrian Modding Team gestoßen. Da mir die Map sehr gut gefiel, habe ich mich beworben. Nach meiner Ausbildung bin ich im AMT hauptsächlich als Objektbauer tätig.

 

Planna Maik

Modellierer und Exportierer

Ich bin ein leidenschaftlicher Skifahrer, meine größte Leidenschaft sind die Pistenbullys. Ich würde selber gerne irgendwo als Pistenbullyfahrer Arbeiten.

Durch die Map Thann, an der das AMT im Jahr 2012 gearbeitet hat, wurde ich auf das Austrian Modding Team aufmerksam. Irgendwann habe ich mich dann als Mapper beworben. Später wurde mir das Mappen alleine zu langweilig und ich begann zu modellieren. Nun bin ich als Modellierer im Austrian Modding Team tätig. Es bereitet mir sehr viel Freude und ich werde auch noch länger aktiv sein. Von 2013 bis 2016 war ich auch als Leitungsmitglied tätig. 

 

broface

Liftingame, Seiler

Im Jahr 2010 bin ich auf den LS11 und damit auf die Spiele von GIANTS Software gestoßen. Der LS11 war das erste Spiel dieser Art für mich. Aus diesem Grund habe ich mir dann auch den Skiregion-Simulator 2012 gekauft. Im Juni 2014 schließlich stieß ich auf das AMT und registrierte mich sofort im Forum. Schon nachdem ich zum ersten Mal auf St. Kathrin 2.0 mit SBSE gespielt hatte, war ich sehr begeistert. Im August 2015 entschied ich mich schließlich, mich beim AMT zu bewerben. Von Ende 2015 bis Anfang 2017 war ich als Mapper tätig. Im Februar 2017 legte ich meinen Schwerpunkt auf das Ingame von Seilbahnen und bin seit dem in diesem Bereich aktiv.

 

Platzhirsch

Modellierer

Als ersten Simulator bzw. GIANTS-Spiel hatte ich den LS08. Damals war ich noch ein ziemlicher Neuling. Ich hatte bis jetzt alle Landwirtschafts-Simulatoren, aber vom Modding hab ich bis zum LS 13 noch nicht viel verstanden. Bereits davor war ich ein begeisterter Pistenraupen-Fanatiker. Als der SRS 12 auf den Markt kam, wurde für mich ein Traum wahr. Ich saß stundenlang vor dem Computer und präparierte die Pisten im SRS. Aber genau so wie beim LS wurde es nach ein paar Wochen langweillig, auf der Standard-Map mit den Standard-Fahrzeugen zu spielen. Auf der Suche nach neuen Mods stieß ich Anfang 2014 auf das Austrian Modding Team. Ich war total begeistert und hatte große Motivation, selbst beim AMT mitzuarbeiten. Ich beschäftigte mich sofort mit dem Modellieren, weil es mir am meisten zusagte. Seit Anfang April 2014 bin ich nun aktiv dabei und habe große Freude daran.

 

Alex2000

Ingamer

 

Peddie

Scripter, Ingamer